Das Wirtshaus im Jagdschloß Granitz

Deftige Zeiten mit zünftigen Mahlzeiten

Wer das Wirtshaus im Jagdschloß Granitz besuchen möchte, der sollte eine Wanderung auf den 107 Meter hohen Tempelberg planen. Denn so entsteht der richtige Hunger für die üppigen Portionen im Wirtshaus. Alternativ kann man den "Rasenden Roland" nehmen und noch ein kleines Stückchen laufen oder mit der Granitzbahn bis vor die Türe fahren. Das Wirtshaus mit Sonnenterrasse auf dem Schlosshof wurde im Gewölbekeller eingerichtet. Rustikale Holztische, Jagdtrophäen und ausgestopfte Tiere schaffen gemeinsam mit kunstvollen Wandmalereien von frivolen Genreszenen eine besondere Atmosphäre. Auch die Speisekarte erinnert an das Mittelalter. Griebenschmalz mit „Ritterbrot“, des „Herolds Wilde Sülze“ oder Hirschburger mit Ziegenkäse können hier bestellt werden. Zur Kaffeezeit herrscht auf der Terrasse auf dem Schlosshof oft eine angenehm ruhige Atmosphäre. Das Wirtshaus bietet sich auch für Festlichkeiten jeder Art und Hochzeiten an.

Das Wirtshaus im Jagdschloß Granitz

Jagdschloß Granitz
18609 Ostseebad Binz