Historisch

Ein Seebad ist geboren

Entstanden in einer Zeit, in der der Wunsch „zurück zur Natur“ die Menschen beeinflußte, verkörpert auch die Architektur wie kaum etwas anderes den Lebensstil der Epoche: Man schreibt die Jahrhundertwende (19./20. Jh.). Interessenten aus ganz Deutschland erwerben in Binz Grundstücke und beauftragen ihre heimischen Architekten mit dem Bau von Hotels und Pensionen. Die Strandpromenade, das Kurhaus, die Seebrücke und das Warmbad (heute Haus des Gastes) entstehen.

Die Binzer Bucht

hat Stil

Zuckerbäckerfassaden, Spaceshuttle, Skandinavische Drachenhaus-Kultur oder zeitgemäße Baukunst? In der Binzer Bucht haben große Baumeister ihre Inspiration gefunden und das Gesicht der Insel geprägt. Bei jedem Schritt begegnest du gebauten Träumen, die du nicht nur von außen bewundern, sondern bewohnen, mit deinen Ideen bespielen und erkunden darfst. Mach dich bereit zur Reise durch Raum und Zeit.

Jugendstilelementen, Schnitzwerk und Balkone

Ein Architekturstil

der eigentlich gar keiner ist

Mit dem Namen Binz verbinden immer mehr Menschen das Seebad mit der am besten erhaltenen Bäderarchitektur. In ihr spiegelt sich noch heute der Charme der Jahrhundertwende (19./20. Jh.) wider. Kein Seebad an der deutschen Ostsee hat einen ähnlich vollkommen erhaltenen Ortskern dieses Stils, der genau genommen gar keiner ist.

Bäderarchitektur

Verspielte Schönheit in der Sommerfrische

Die Architekten um 1900 wussten, was mondän ist. Ihre Villen im Stil der Bäderarchitektur haben nichts von ihrem Charme verloren. Jede von ihnen ist ein Einzelstück und begeistert uns mit Ornament und strahlendem Weiß. Mit interessanten Bauten aus heutiger Zeit wetteifern sie um Aufmerksamkeit und verwöhnen uns mit der Leichtigkeit des Seins.

Wolgasthaus

VILLA „UNDINE“ IST EIN FERTIGHAUS IM BÄDERSTIL

Zur einzigartigen Architektur in Binz gehört auch ein historisches Fertighaus. Um 1900 hatte ein Schiffbaumeister aus Wolgast die Idee, Bäderarchitektur aus dem Katalog anzubieten. Villa „Undine“ ist ein Musterbeispiel dafür und das älteste noch erhaltene Haus im Ostseebad. Liebevoll restauriert, prägt es Stimmung Eures Urlaubs an der Ostsee.

Ans Meer

Putbuser Straße war der erste Weg zum Strand

Als Fürst Maltes Gäste in Putbus ab 1875 nicht mehr nur an der frischen Luft, sondern im Meer baden wollten, begann auf Rügen eine neue Zeit. Und aus dem Fischerdorf Binz wurde das Seebad. Noble Gäste nutzten die Putbuser Straße, um zu ihrem damals noch frivolen Ferienvergnügen zu gelangen.