Skip to main content
Die Binzer Bucht, 14. April 2021

Das fürstliche

Schloss auf dem Tempelberg

Ein bisschen Atem braucht man schon, um das Jagdschloß Granitz zu erkunden. Zuerst geht es den etwa 107 Meter hohen Tempelberg hinauf. Hoch oben, umgeben von den Bäumen der Granitz, steht das Schloss. Gut, den Berg schafft man zur Not auch mit der Elektrobahn, der sogenannte „Jagdschlossexpress“ fährt regelmäßig von Binz ab (u.a. von der Seebrücke). Aber um bis auf die Spitze des Turmes zu gelangen, ist, wie gesagt, ein wenig Puste nötig. Immerhin sind es 154 Stufen, die nach oben führen. Es lohnt sich, schon wegen der Wendeltreppe. Sie ist eine gusseiserne Attraktion, eingelassen in die Wände des Turmes. Durch die Ornamente in den Stufen blickt man in die Tiefe. Schwindelfrei sollte der Besucher schon sein. Erst recht, wenn er oben steht. Dann präsentiert sich ihm ein überwältigender Rundblick: Die Halbinseln Jasmund und Wittow sind im Nordwesten zu erkennen, Stralsund grüßt im Westen. Sogar die Nachbarinseln Hiddensee und Usedom erstrahlen bei schönem Wetter in der Ferne. Und schönes Wetter ist ja auf Rügen fast immer!

ein im Stil der

norditalienischen Renaissance

Der Turm steht im Zentrum des von vier kleineren Ecktürmen markierten quadratischen Grundrisses des Schlosses. Erbaut wurde es zwischen 1837 und 1851 für den bekanntesten Rügener Adligen, Wilhelm Malte I. Es repräsentiert die Stein gewordenen Jagdleidenschaft des Fürsten. Das Schloss hat es in sich, dies ebenfalls im wahrsten Sinne des Wortes. Das Interieur zeigt den (teuren) Geschmack des einstigen Jagdherren. Öffentlich zugänglich sind das Speisezimmer, das Empfangszimmer, der Damensalon und der Marmorsaal. Mit bunten Kacheln bedeckte Wände, mit Edelhölzern verziert, dazu Stuckdecken und ausladende, wallende Portiere bilden den prachtvollen Rahmen für die so sehenswerten, wie einmaligen Prunkstücke der herrschaftlichen Innenausstattung. Dazu zählen die Ahnengalerie derer zu Putbus, die Waffenschau oder die stattlichen Jagdtrophäen.

Die Binzer Bucht
Die Binzer Bucht

Binzer Bucht Geschichten

einmal anders

Du kennst die Binzer Bucht durch und durch, zu Land und zu Wasser. Mit allen Ecken und Kanten, Geheimnissen und Schokoladenseiten. Was gibt es also Besseres, als den Reiseführer mal in der Tasche zu lassen und alles über Binz und die Nachbarschaft im O-Ton zu erfahren? Für einen Klönschnack sind die Inselbewohner immer zu haben. Du auch?